111 Jahre St. Marien 23. September 2017

Anlässlich des 111-jährigen Jubiläums veranstalteten die Messdiener St. Marien eine große Aktion mit allen Vereinen, Verbänden und Gruppierungen der Gemeinde.

Die Leiterrunde der Messdiener startete diese Aktion unter dem Motto

1 Tag, 11 Aktionen, 111 Jahre St. Marien

um ein Zeichen für die Zukunft der Gemeinde zu setzen, die ihn 111 Jahren bereits so Einiges erlebt hat.

Am 23. September 2017 um 11:00 Uhr fiel der Startschuss für diese Aktion. Rund um und in der Kirche fanden 11 Stunden lang verschiedene Aktionen und Veranstaltungen statt, welche sowohl von Gemeindemitgliedern als auch von anderen interessierten Menschen besucht werden konnten. Gegen 22:00 Uhr endete diese Aktion und die Gemeinde feierte gebührend ihr 111-jähriges Bestehen.



Veranstaltungsort

Zukunftskirche Gladbeck
Horster Str. 341
45968 Gladbeck

Öffnungszeiten

  • 23. September 2017
  • 11:00 – 22:00 Uhr

09:30 Uhr – Aktionsmorgen der Kath. Kindertageseinrichtung St. Marien

Auftaktveranstaltung in der Kindertageseinrichtung, dort findet zum Auftakt der 111 Jahre Feier eine Eltern-Kind-Aktion statt. Im Anschluss begeben sich alle zum gemeinsamen Picknick vor die Kirche.

11:00 Uhr – Picknick von Jedermann für Jedermann

Ein gemeinsames Frühstück von Jedermann für Jedermann. Eine lange Tafel vor der Kirche füllt sich morgens zum gemeinsamen Frühstück mit selbst gemachten Köstlichkeiten aller Teilnehmer. Jeder bringt etwas mit, so entsteht ein großes Buffet . Bitte Geschirr und Besteck, sowie Getränke (außer Kaffee) mitbringen. Der Kaffee wird morgens frisch von der Kfd zur Verfügung gestellt.

11:00 Uhr – Baummalerei

Gemeinsam den Stadtteil verschönern und Kunst schaffen. Ein 2,50m langer Robinienstamm darf von jedem Gast nach seinen Wünschen bemalt und gestaltet werden. Nach Fertigstellung wird er auf der großen Wiese vor dem Schwesternhaus aufgestellt, so entsteht im Laufe des Tages mit Hilfe aller Gäste ein echtes Unikat.

12:00 Uhr – 111 Gesichter

Alle Helfer und Gäste des 23. Septembers werden fotografiert und unmittelbar danach auf einer großen Silhouette der Kirche geklebt. So entsteht im Laufe des Tages ein immer größer werdendes Mosaik aller Menschen, die den Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

12:00 Uhr – Kunst an der Kirche

Die Künstlervereinigung Kunstschmiede wird am 23. September mit einigen Künstlern vor Ort vertreten sein. Sie stellen ihre Werke aus und bieten einige ihrer Produkte zum Verkauf an. Es lohnt sich und Kunst sowieso!

13:00 Uhr – Mega-Hüpfburg

Auch für Kinder gibt es einiges zu erleben. Eine große Mega-Hüpfburg lässt Kinderherzen höher schlagen und alle sind herzlich eingeladen ordentlich rumzutoben.

13:00 Uhr – Dreck weg Mülliralala

Die Messdiener der Gemeinde St. Marien sammeln im Südpark Müll zur Verschönerung des Stadtteils. Ein Dank an den ZBG für das zur Verfügung gestellte Handwerkszeug. Es ist mal wieder ein Versuch unser kleines Naherholungsgebiet sauber zu halten.

14:00 Uhr – 111 Lichter

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die KJG gestaltet, zusammen mit Besuchern und der Jugend, 111 Kerzen mit bunten Wachsplatten. In der Vorabendmesse um 18:30 Uhr werden alle Kerzen gesegnet und können gegen eine kleine Spende erworben werden.

16:30 Uhr – Himmlisches Theater

Die Theatergruppe der Kfd St. Marien führt im Kirchenraum zwei Sketche aus dem normalen Kirchenleben auf oder wie es vielleicht mal sein wird. Früher hätte man Utopie gesagt, heute sind wir fast schon angekommen.

18.30 Uhr – Blaulichtgottesdienst

Sie stehen immer bereit Menschen zu helfen, in jeglicher Notlage. Doch der Dank ihnen gegenüber kommt immer zu kurz. Allen Helfern in Blau, sei es Polizei, Feuerwehr, DRK, Malteser, THW, uvm. sind zum Blaulichtgottesdienst eingeladen samt Dienstwagen und Mannschaft anzurücken. Wir sagen Danke für euren aufopfernden Dienst am Menschen.

18:30 – Lagerfeuersingen

Das traditionelle Lagerfeuersingen findet dieses Jahr erstmalig vor der Kirche statt. Bei Abendrot und Sternenhimmel versammeln sich alle Interessierten zu gemeinsamen Klängen und Gesängen.

21:30 Uhr – Schnappschüsse mit Peng

Mit einer großen Videoprojektion an der Kirchenfassade zelebriert der Veranstalter der Aktion, die Leiterrunde St. Marien, den Abschuss des Tages. Wir gedenken dem 111-jährigen Bestehen der Gemeinde, zeigen die tollen Momente des Tages und der Abschluss des Festes erfolgt gegen 22:00 Uhr gebührend mit ganz viel Peng.


WAZ Artikel

Die katholische Braucker Gemeinde wurde 1906 als erste neben St. Lamberti gegründet. Spätere Pfarre entwickelte ein vielfältiges Gemeindeleben.

Über Jahrhunderte lebten in Brauck nur wenigen Menschen – verstreut in einer kleinen Bauernschaft. Ihr Seelenheil suchten sie lange Zeit in der Horster Hippolytuskirche oder in der Dorfkirche St. Lamberti. Dann kam der Bergbau – ab 1892 wurde Stinnes 3/4 abgeteuft, 1905 begann die Förderung – und mit ihm kamen immer mehr Menschen.

Der Wunsch nach einer eigenen Kirche wuchs und wurde 1906, als Brauck schon über 3000 Einwohner zählte, erfüllt – vor genau 111 Jahren.

WAZ Gladbeck

https://www.waz.de/staedte/gladbeck/st-marien-gemeinde-erlebte-in-111-jahren-hoehen-und-tiefen-id212014349.html


WAZ Artikel

Viele Gruppen beteiligten sich an der Ausgestaltung der Feier. Im Blaulichtgottesdienst wurde Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen gedankt.

Als lebendige Gemeinde präsentierte sich am Samstag St. Marien. Anlässlich des 111. Geburtstags beteiligten sich auf Initiative der Messdiener praktisch alle Gruppen mit Aktionen an dem Fest.

https://www.waz.de/staedte/gladbeck/111-jahre-st-marien-gemeinde-feiert-ein-grosses-fest-id212028963.html